Pinguine haben neuen Abteilungsleiter

Auf der Jahreshauptversammlung, nach geltender Corona-Schutzverordnung, haben die Gohrer Pinguine, die Boule-Abteilung des SuS Gohr, ihren neuen Abteilungsleiter, Josef Worrings einstimmig gewählt, ebenfalls seinen Stellvertreter, Dieter Weise wie auch Roland Hackenberg als technischen Trainer. Thomas Folgert und Gerd Hendricks bleiben weiterhin die Spielführer ihrer Mannschaft und streben jeweils einen Aufstieg in die nächst höhere Spielklasse in der NRW Liga des Boule und Pétanque Verbandes Nordrhein-Westfalen e.V. (BPV) an. Dazu gehören sowohl Teamgeist, Spaß am Spiel, die Übung als auch das  Beherrschen der verschiedenen Wurfarten der Kugel und taktische Überlegungen und Würfe. Gerd Hendricks hat sich diese Art des Trainings auf die Fahne geschrieben und bietet für die Pinguine jeden ersten und dritten Dienstag im Monat an, ihre Wurftechnik zu verbessern und an dem Training teilzunehmen. Auch einzelne Spielzüge werden dann besprochen. Diese Spieltage beginnen, wie jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag, um 14.00 Uhr. Um auch den berufstätigen Mitgliedern die Möglichkeit zu geben auf dem Platz in Gohr Boule spielen zu können, wurden die Spielzeiten auf 19.00 Uhr verlängert.

Auch bei der Teilnahme am BPV NRW Cup gibt es positive Neuigkeiten. Die Pinguine sind als Sieger aus der ersten Begegnung gegen die Mannschaft von Wuppertal-Vohwinkel 2 vom Platz gegangen und sind somit eine Runde weiter. Der zweite Spieltag findet am 02.08.20 in Gohr statt. Sie hoffen, auch die weiteren Vorrunden zu gewinnen, um in die Endrunde im Oktober einziehen zu können.